top of page

Schutz vor Hochwasser in Mechernich

Aktualisiert: 29. Nov. 2021

In der letzten Ausgabe des Bürgerbriefs konnten wir im Artikel „Zeit haben wir keine mehr“ über die Erkenntnisse des Erftverbandes zur Flutkatastrophe am 14. Juli 2021 lesen. Im Weiteren wurden wir auch über die Vorstellungen des Erftverbandes zum Schutz vor Hochwasser in Mechernich informiert. In diesem guten Artikel gingen die für den Erftverband wichtigen Punkte im zukünftigen Umgang mit dem Hochwasser etwas unter. In seinen Ausführungen stellte der Erftverband, und das ist für uns als FDP-Fraktion und ihre zukünftige Arbeit wichtig, nämlich drei gleichbedeutende Punkte zum Thema Hochwasserschutz heraus. Danach braucht es aus Sicht des Erftverbandes ein Mehr an

Regenrückhaltebecken, es braucht ein Mehr an Ausweichflächen für das Wasser und die Bürger müssen in Zukunft über das wie sie bauen und das wo sie bauen informiert werden. Diese drei Punkte werden wir in Zukunft bei unseren Entscheidungen gerade bezüglich neue Baugebiete berücksichtigen. Auch werden wir uns um die Umsetzung der Hinweise aus dem

Klimawandelanpassungskonzept des Kreis Euskirchen für die Stadt Mechernich bemühen. Denn nach der Flutkatstrophe im Juli 2021 kann man in Mechernich bei politischen Entscheidungen nicht mehr nach dem Motto handeln, „Uns werden die Folgen des Klimawandels schon nicht treffen.“

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Haushaltsrede 2024

Σχόλια


bottom of page