www.fdp.de
Logo

FDP Ortsverband Mechernich

Aktuelles

Ortsparteitag wählt neuen Vorstand

Der Ortsverband der FDP Mechernich traf sich am vergangenen Samstag im Bistro Classico in Kommern zu seinem ordentlichen Ortsparteitag 2016; der Ortsvorsitzende, Herr Dietrich Steinmetz begrüßte die anwesenden Parteimitglieder und Gäste, wobei er sich insbesondere beim Kreistagsmitglied Herrn Schorn bedankte, der sich freundlicherweise bereit erklärt hatte, den Versamm-lungsvorsitz zu übernehmen.
In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende schwerpunktmäßig auf die Mitgliederentwicklung und Altersstruktur ein, die sich nach wie vor als Sorgenkind erweisen; auch die Gewinnung von jüngeren Menschen aus dem Bereich des Ortsverbands der Julis erweist sich als problematisch, da Ausbildungs- und Studien-zeiten viele in auswärtige Orte gehen lässt.
Der Schatzmeister, Herr Oliver Totter konnte einen erfreulichen Finanzstatus vorlegen, verwies aber auch auf den Umstand, dass dieser Sachverhalt erheblich den Mandatsträgerbeiträgen geschuldet ist.
In seiner Eigenschaft als Fraktionsvorsitzender berichtete er über die Fraktionstätigkeit und beklagte gemeinsam mit dem zweiten Ratsmitglied im Bunde, Herrn Peter v. Mayerhofen, die abnehmende Debattenkultur im Rat, die sich im Abnicken von Verwaltungsvorlagen ergeht und einer zunehmenden Tendenz, sich immer weniger als Aufsichts- und Kontrollorgan zu verstehen.
Ein Schwerpunkt des Parteitages bildete die Wahl des Vorstandes:
Zur Wahl stellten sich Herr D. Steinmetz als Vorsitzender, Herr T. Mack als Stellvertreter, Herr O. Totter als Schatzmeister und die Mitglieder B. Söller, Ch. Mack und E. Rösch als Beisitzer.
Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt; sie nahmen die Wahl an.

Der neu gewählte Vorstand: <br />
T. Mack, Ch. Mack, O. Totter, B. Söller, D. Steinmetz, E. Rösch (v. rechts)
Der neu gewählte Vorstand:

T. Mack, Ch. Mack, O. Totter, B. Söller, D. Steinmetz, E. Rösch (v. rechts)

Der Parteitag endete mit einer zwanglosen, aber engagierten Diskussion über aktuelle kommunale Entwicklungen.

Haushalt 2016

Die FDP-Fraktion hat für die Beratungen des Haushalts 2016 einen - möglicherweise kontrovers zu sehenden - Antrag eingebracht (Einzelheiten: siehe Rubrik "Aus der Fraktion"), der einen Beitrag zur Haushaltskonsolidierung darstellen soll, indem er eine maßvolle Erhöhung der Realsteuerhebesätze vorsieht, aber auch einen Sparbeitrag seitens der Verwaltung und der im Rat vertretenen Fraktionen fordert, um den politischen Willen für eine ausgewogene Lastenverteilung zu unterstreichen.
Die FDP Mechernich kann sich nicht der Tatsache verwehren, dass im Falle eines Ausbleibens der Verbesserung der Einkommenseite das Eigenkapital der Stadt in nicht allzu weiter Ferne aufgezehrt sein wird und deshalb alle Anstrengungen unternommen werden müssen, die Attraktivität der Stadt für Bewohner, Handel und Gewerbe zu erhalten.

Aus der Landtagsfraktion

Aktuelle Informationen aus der NRW FDP Landtagsfraktion erhalten Sie hier

Aus der Bundespolitik


Schulpolitik

Das Kooperationsverbot muss weg

Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will keine Debatte über die Schwächen des Bildungsföderalismus und eine mögliche Einbindung des Bundes in die Schulpolitik. FDP-Chef Christian Lindner kritisierte Wankas Blockadehaltung und forderte, das Kooperationsverbot ...

Saarland

Finanzplanung ist unehrlich

Die saarländische Landesregierung hat ihre Finanzplanung 2020 vorgelegt. FDP-Landeschef Oliver Luksic kritisierte, dass das Land trotz Rekordeinnahmen massiv neue Schulden mache. "Die Bilanz von 17 Jahren CDU-geführter Finanzpolitik ist desaströs. Neben ...

Startup-Szene

Scheitern erlaubt

In keinem anderen Land der Welt gibt es eine so hohe Anzahl an Startups wie in den USA. Stiftungsexpertin Iris Froeba analysiert die Hintergründe. Sie erläuterte: "Ein großes Netzwerk an Risikokapitalfirmen und Business-Angels erleichtern Existenzgründern ...


Druckversion Druckversion